Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

News

Für die Energiewende: Wechsel und Vermietung Großtransformator für Trianel

Trianel ist die führende Kooperation von Stadtwerken in Europa mit dem Leitbild „Ideen gemeinsam umsetzen“. Unter diesem Motto hat MITNETZ STROM eine bisher einmalige Netzdienstleistung für den Kunden umgesetzt.

Im Juli 2017 ging das Kundenumspannwerk „Gottesgabe“ in Betrieb. Bereits zu diesem Zeitpunkt war allen klar, dass die Transformatorenleistung des Umspannwerkes auf Grund des weiteren Zubaus von Energieanlagen nicht mehr ausreichend sein wird. Es musste somit ein leistungsstärkerer Transformator her - und zwar unter den Gesichtspunkten der Wirtschaftlichkeit und Schnelligkeit.

„Unser erklärtes Ziel ist es, unseren Kunden bei ihren Vorhaben zu unterstützen und gemeinsam mit ihnen den Ausbau der regenerativen Energien voranzutreiben. Deshalb arbeiten wir gemeinsam mit der Trianel an den verschiedensten Modellen zu einer nachhaltigen, vertiefenden und wertschöpfen-den Zusammenarbeit. So werden wir gemeinsam einen aktiven Beitrag zur Energiewende leisten.“, blickt Account-Manager, Robert Stefaniak, optimistisch in die Zukunft.

Das Besondere an diesem Projekt war der Gedanke der erstmaligen Nachnutzung eines Großtrans-formators aus unserem eigenen Trafopool. Unser Einkauf überprüfte mit Blick auf die technischen Vorgaben des Kunden unseren Bestand. Volltreffer! Anstatt des Erwerbs eines neuen Großtransfor-mators vermieteten wir unserem Kunden einen eigenen Transformator. In weniger als 2 ½ Tagen wurde der ursprüngliche Transformator durch einen 80-MVA-Transformator ersetzt. „Die MITNETZ STROM hat hier vor Ort eine wirtschaftlich optimierte Einspeisestelle für erneuerbare Energien ge-schaffen.“, freut sich Manuel Amberger von der Trianel.

Diese sportliche Leistung konnte nur durch die professionelle Umsetzung (Planung, Projektierung und Koordination aller Gewerke und Lieferanten) und den Einsatz aller am Projekt beteiligten Kolle-gen(innen) zur vollsten Zufriedenheit unseres Kunden umgesetzt werden. „Dies war aufgrund des knappen Zeitkorridors und der wirtschaftlichen Signale des Kunden durchaus eine Herausforderung für unsere Kollegen, welche sie mit Bravour gemeistert haben.“, so Bereichsleiter Enrico Scherf.

Kategorien und Tags