Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

News

Wie Sie Ihren Zählerstand bequem per QR-Code melden

Hände mit Geräten bei der Ablesung eines Stromzählers

Bei jedem Netzkunden (Bezugskunden, Einspeiser) muss einmal im Jahr der Zähler abgelesen werden. Grundlage ist das Messstellenbetriebsgesetz. In der Regel sucht dazu ein beauftragter Ableser den Kunden auf und versucht den Zählerstand vor Ort abzulesen. Das setzt aber voraus, dass der Kunde tagsüber zu Hause ist. Häufig ist es aber so, dass der Ableser den meist berufstätigen Kunden nicht antrifft, auch nicht bei einem zweiten Besuch.  

Selbstablesung per QR-Code

Um unseren Kunden die Vor-Ort-Ablesung mit dem Ableser zu ersparen, haben wir eine neue bequeme Möglichkeit der Zählerstandsmeldung eingerichtet.

Wenn die jährliche Ablesung ansteht, erhält jeder Kunde rechtzeitig eine Postkarte mit einem QR-Code. Durch das Scannen des QR-Codes hat er die Möglichkeit, seinen Zählerstand mit wenigen Klicks und papierlos an uns zu übermitteln.

karte-zählerablesung

Wie funktioniert die Selbstablesung per QR-Code?

1. Karte mit QR-Code scannen (mit einem Smartphone-App)
2. Es öffnet sich eine Internetseite speziell für den Zähler des Kunden
3. Kunde liest Zählerstand ab und tippt in die Seite ein

zählerablesung-qr-code

Was passiert dann?

MITNETZ STROM bekommt den Zählerstand übermittelt, welcher dann die Grundlage für die weitere Abrechnung, zum Beispiel mit dem  Stromlieferanten des Kunden oder der Einspeisevergütung bildet.

Hinweis

Die Selbstablesung per QR-Code ist eine freiwillige Möglichkeit, den Zählerstand bequem zu übermitteln. Möchte der Kunde davon nicht Gebrauch machen, muss er nichts weiter tun. Der Ableser kommt dann wie gewohnt zur Ablesung beim Kunden vor Ort vorbei.