Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

2020

Sechs Holzwürfel auf einer Zeitung bilden das Wort „Presse

Freiwillige Feuerwehr Netzschkau und MITNETZ STROM sorgen für mehr Netzsicherheit

MITNETZ STROM und die Freiwillige Feuerwehr Netzschkau verbessern ihre Zusammenarbeit, um in Störungsfällen sicher zu handeln. Mitarbeiter des enviaM-Netzbetreibers informieren die Einsatzkräfte über Brandbekämpfung, Elektrofahrzeuge und technische Hilfeleistung im Bereich von elektrischen Anlagen. Am 17. Januar 2020 findet um 19 Uhr eine Schulung in der Feuerwache in Netzschkau statt.

Um in einer Gefahrensituation zügig und sicher vorzugehen, ist die Unterstützung von Dritten notwendig. Für die Feuerwehr ist der Einsatz an elektrischen Anlagen keineswegs eine alltägliche Situation. Wichtig ist es, ihnen die technischen Besonderheiten und Risikoquellen aufzuzeigen. In den letzten Jahren ist vor allem die Anzahl der erneuerbaren Energieanlagen wie Photovoltaik- oder Windkraftanlagen deutlich gestiegen. Damit sind auch neue Sicherheitsrisiken verbunden, auf die die Einsatzkräfte vorbereitet werden müssen.

„Wir wollen die Feuerwehrleute für Gefahren sensibilisieren, die an den Einsatzstellen entstehen können. Das sichere und effektive Beheben einer Störung ist entscheidend. Die richtige Vorgehensweise kann im Ernstfall Leben retten“, erklärt Mario Strobel, Sicherheitsfachkraft der MITNETZ STROM.

Pro Jahr führt der Netzbetreiber Schulungen mit insgesamt 50 Freiwilligen Feuerwehren durch. In der Region Westsachsen sind die Freiwilligen Feuerwehren bei rund fünf Prozent der Störungsfälle von MITNETZ STROM im Einsatz. Dabei sichern die Feuerwehren größtenteils Gefahrenquellen ab. In einigen Fällen schneiden sie Freileitungen frei oder sichern den Verkehr.

Trotz aller Vorsicht noch der Hinweis: Treten Stromunfälle auf, sollte schnellstmöglich der Notruf 112 abgesetzt und umgehend der zuständige Netzbetreiber angerufen werden. MITNETZ STROM ist rund um die Uhr unter der kostenfreien Störungshotline 0800 2 305070 erreichbar.

Pressekontakt

Evelyn Zaruba
Pressesprecherin
Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH
T 0371 482-1748
E Evelyn.Zaruba@mitnetz-strom.de
I www.mitnetz-strom.de

Hintergrund

Die Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH (MITNETZ STROM) mit Sitz in Kabelsketal ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM). Als größter regionaler Verteilnetzbetreiber in Ostdeutschland ist MITNETZ STROM unter anderem für Planung, Betrieb und Vermarktung des enviaM-Stromnetzes verantwortlich. Das durch die MITNETZ STROM betreute Stromverteilnetz hat eine Länge von rund 74.000 Kilometern und erstreckt sich über Teile der Bundesländer Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.