Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

2015

Sechs Holzwürfel auf einer Zeitung bilden das Wort „Presse

Sturmtief Niklas sorgt für Stromausfälle

  • Stand 15:00 Uhr

Sturmtief Niklas zieht seit vergangener Nacht über Deutschland hinweg und sorgt im Netzgebiet des enviaM-Netzbetreibers MITNETZ STROM für Stromausfälle. Besonders stark betroffen waren die Landkreise Leipzig, Mansfeld-Südharz, Mittelsachsen sowie der Kyffhäuser- und der Burgenlandkreis.

In der Spitze waren gegen 11:20 Uhr bis zu 15.000 Kunden gleichzeitig ohne Strom. Wo es möglich war, wurden die Kunden so schnell wie möglich auf andere Leitungen umgeschalten oder per Netzersatzanlagen wiederversorgt.

Ursache waren insbesondere Blitzeinschläge, Baumumbrüche oder abgebrochene Äste, welche Anlagen und Leitungen beschädigten. Die Zahl der verfügbaren Einsatzkräfte wurde erhöht, um die Störungen rasch zu beseitigen. Jedoch erschwert der anhaltend starke Wind, aufgeweichter Boden und die Gefahr weiterer umstürzender Bäume die Schadensbeseitigung.

Die Reparaturarbeiten laufen und werden voraussichtlich auch noch morgen andauern. MITNETZ STROM rät dringend, sich von defekten Stromleitungen und Anlagen fernzuhalten.

Pressekontakt

Claudia Anke
Stellv. Pressesprecherin
Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH
T 0371 482-1762
Claudia.Anke@mitnetz-strom.de 
I  www.mitnetz-strom.de

Hintergrund

Die Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH (MITNETZ STROM) mit Sitz in Halle (Saale) ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM). Als größter regionaler Verteilnetzbetreiber in Ostdeutschland ist MITNETZ STROM unter anderem für Planung, Betrieb und Vermarktung des enviaM-Stromnetzes verantwortlich. Das durch die MITNETZ STROM betreute Stromverteilnetz hat eine Länge von rund 74.000 Kilometern und erstreckt sich über Teile der Bundesländer Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.