Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Kran vor einem Hochspannungsmast, in dem mehrere Monteure arbeiten

Gründe für Netzausbau

Hintergrundinformationen zum Netzausbau.

Netzausbau bedeutet nicht nur neue Leitungen zu bauen, sondern auch, bestehende Netze umzubauen.

Für den Ausbau des Hochspannungsnetzes gibt es verschiedene Gründe. Die häufigsten Ursachen sind die Zunahme der Stromeinspeisung aus erneuerbaren Energiequellen, der steigende Strombedarf und der technische Zustand der Hochspannungsleitung. Weitere Anlässe sind die Erhöhung der Versorgungszuverlässigkeit und die Verbesserung der Netzstruktur.

Bei vielen Projekten liegen mehrere der angeführten Gründe gleichzeitig vor.

Der Ausbau von Hochspannungsleitungen wird bevorzugt auf vorhandenen Trassen durchgeführt.

Die Betriebszeit einer Hochspannungsleitung beträgt bei regelmäßiger Wartung mehr als 40 Jahre. In dieser Zeit kann sich der Strombedarf verändern und räumlich verschieben, zum Beispiel durch die Erschließung oder die Erweiterung von Gewerbegebieten.

Bei einer anstehenden Erneuerung einer Hochspannungsleitung ist es deshalb nicht immer zielführend, die Leitung auf der gleichen Trasse zu ersetzen.