Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

2015

Sechs Holzwürfel auf einer Zeitung bilden das Wort „Presse

MITNETZ STROM sichert stabile Stromversorgung zum Sachsen-Anhalt-Tag in Köthen

MITNETZ STROM bereitet eine sichere und stabile Stromversorgung zum Sachsen-Anhalt-Tag vor. Bis zum 13. Mai sollen alle Maßnahmen abgeschlossen sein. Der enviaM Netzbetreiber investiert in die Vorbereitungen rund 50.000 Euro.

„Die Vorbereitungen zum Sachsen-Anhalt-Tag haben schon im letzten Jahr begonnen. Zahlreiche Bereiche in unserem Unternehmen haben bei der Planung und Organisation mitgewirkt. So konnten wir im letzten Jahr im Innenstadtbereich vorsorglich mehr als 850 Meter Mittelspannungskabel auswechseln, um eine weitere sichere und stabile Stromversorgung zu gewährleisten", so Mario Gässler, Gruppenleiter Anlagenmanagement Köthen der MITNETZ STROM.

Der enviaM-Netzbetreiber arbeitet seit Monaten am Stromnetz in Köthen. So werden derzeit fünf Baustromstationen angeliefert, angeschlossen und in Betrieb genommen; Kabelprüfungen durchgeführt; Schaltungen im Netz vorgenommen. „Netzersatzanlagen werden eingesetzt, damit die Kunden durch die Arbeiten im Netz weiterhin mit Strom versorgt sind", so Gässler weiter. Des Weiteren wurden in den letzten Monaten verstärkt Kabeldiagnosen durchgeführt, um schadhafte Betriebsmittel festzustellen und auszutauschen. Günstige Zugriffspunkte für Netzeingriffe bei Störungen wurden ausgewählt und eingerichtet, damit die Monteure im Notfall schnell handlungsfähig sind. Zudem sind zwei Monteure nur für den Sachsen-Anhalt-Tag im Einsatz. Ein zusätzlicher Bereitschaftsdienst wurde ebenfalls für den Betriebsservice und für den Spezialservice im Bereich Umspannwerk und Netzschutztechnik sowie im Anlagenmanagement in Köthen eingerichtet. Netzersatzanlagen sind als Reserve vorgehalten. In enger Zusammenarbeit mit einer Elektroinstallationsfirma soll die Stromversorgung zu dem Fest sichergestellt werden. „Dies liegt uns am Herzen. Wir kommen von hier und fühlen uns dadurch auch mit verantwortlich", so Gässler abschließend.

Der Sachsen-Anhalt-Tag ist nur eine von vielen Aufgaben des Netzbetreibers in der Region. Zu weiteren Baumaßnahmen in diesem Jahr zählen beispielsweise:

Elsdorf:

  • Ersatz Niederspannungsfreileitung
  • Umfang: Ersatz der vorhandenen Niederspannungsfreileitung durch circa 2.300 Meter Niederspannungskabel im gesamten Ortsbereich, Ersatz der Trafostation
  • Anlass: Erhöhung der Versorgungssicherheit und Optimierung der vorhandenen Netzstruktur
  • Umsetzung: Juli bis November 2015
  • Kosten: 230.000 Euro

Quellendorf:

  • Ersatz Mittelspannungsfreileitung
  • Umfang: Ersatz der vorhandenen Mittelspannungsfreileitungen im Bereich Quellendorf durch 1.700 Meter Mittelspannungskabel
  • Anlass: Aufforderung zur Baufeldfreimachung durch Quellendorfer Landwirte GbR, Optimierung des vorhandenen Mittelspannungsnetzes
  • Umsetzung: Juli bis November 2015
  • Kosten: 125.000 Euro

Wiendorf:

  • Neubau Transformatorstation, Niederspannungskabel und Mittelspannungskabel
  • Umfang: Ersatz der vorhandenen Transformatorstation, Niederspannungsfreileitungen und Mittelspannungsfreileitungen im Bereich Quellendorf durch 600 Meter Mittelspannungskabel und 450 Meter Niederspannungskabel
  • Anlass: Erhöhung der Versorgungssicherheit und Optimierung der vorhandenen Netzstruktur
  • Umsetzung: Juni bis November 2015
  • Kosten: 128.000 Euro

Für den reibungslosen Netzbetrieb im Landkreis Anhalt-Bitterfeld sind die Mitarbeiter des Betriebsservices und des Anlagenmanagements in Köthen zuständig. Das Stromnetz der MITNETZ STROM in der Region hat eine Länge von knapp 2.900 Kilometern.

Pressekontakt

Evelyn Zaruba
Stv. Pressesprecherin
Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH
T 0371 482-1748
evelyn.Zaruba@mitnetz-strom.de 
I  www.mitnetz-strom.de

Hintergrund

Die Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH (MITNETZ STROM) mit Sitz in Halle (Saale) ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM). Als größter regionaler Verteilnetzbetreiber in Ostdeutschland ist MITNETZ STROM unter anderem für Planung, Betrieb und Vermarktung des enviaM-Stromnetzes verantwortlich. Das durch die MITNETZ STROM betreute Stromverteilnetz hat eine Länge von rund 74.000 Kilometern und erstreckt sich über Teile der Bundesländer Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.