Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

2015

Sechs Holzwürfel auf einer Zeitung bilden das Wort „Presse

MITNETZ STROM wechselt Großtransformator im Umspannwerk Naumburg

MITNETZ STROM wechselt vom 21. bis 23. Juli einen Großtransformator im Umspannwerk Naumburg, Steinkreuzweg. Der Wechsel ist notwendig, um zusätzliche Leistungen erneuerbarer Energien in das Netz aufzunehmen. Dabei wird der bisherige Großtransformator gegen einen Großtransformator mit größerer Leistungsfähigkeit, von 31,5 MegaVoltAmpere (MVA) auf 40 MVA, ausgetauscht. Die Kosten belaufen sich auf rund 500.000 Euro.

„Der Transformatorenwechsel dient der Verbesserung der Qualität und Sicherheit der Stromversorgung in der Region", so Mathias Standke, Gruppenleiter Hochspannung der Netzregion Sachsen-Anhalt. „Die Baumaßnahme innerhalb von drei Tagen umzusetzen, ist sehr sportlich. Schließlich handelt es sich um zwei Schwergewichte von rund 80 Tonnen, die da bewegt werden. Allerdings sind die Großtransformatoren das Herz des Umspannwerkes, welches schnell leistungsfähiger werden soll", so Standke weiter.

Die Großtransformatoren sind dafür zuständig, die Spannung von 110.000 Volt auf 21.000 Volt umzuwandeln und in das Mittelspannungsnetz einzuspeisen. „Allerdings wird die Stromflussrichtung immer häufiger umgekehrt und die aus erneuerbaren Energien eingespeiste Leistung wird über das 110.000-Volt-Netz abtransportiert", so Standke weiter. Der Wechsel der „Schwergewichte" erfolgt über Rollen. Dabei wird der alte Trafo aus dem Jahre 1970 auf ein Schwerlasttransportfahrzeug gerollt und zur fachgerechten Entsorgung verbracht. Der neue Transformator wird auf den bisherigen Standort von einem Transportfahrzeug gerollt. „Der ganze Prozess dauert mehrere Stunden", so Standke abschließend.

Das Umspannwerk Naumburg sorgt bei rund 44.300 Kunden in Naumburg, Bad Kösen, Casekirchen, Größnitz, Mertendorf, Möllern, Schönburg, Stößen und Wethau für eine sichere Stromversorgung.

Pressekontakt

Evelyn Zaruba
Pressesprecherin
Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH
T 0371 482-1748
Evelyn.Zaruba@mitnetz-strom.de 
I  www.mitnetz-strom.de

Hintergrund

Die Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH (MITNETZ STROM) mit Sitz in Halle (Saale) ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM). Als größter regionaler Verteilnetzbetreiber in Ostdeutschland ist MITNETZ STROM unter anderem für Planung, Betrieb und Vermarktung des enviaM-Stromnetzes verantwortlich. Das durch die MITNETZ STROM betreute Stromverteilnetz hat eine Länge von rund 74.000 Kilometern und erstreckt sich über Teile der Bundesländer Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.