Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Blog

Forschungsprojekt EU-SysFlex international ausgezeichnet

Hochspannungsmast auf einer grünen Wiese mit Windrädern unter blauem Himmel mit weißen Wolken

Die Zeitschrift „The Global Power and Energy Elites“ hat den deutschen Demonstrator des EU-SysFlex-Projekts als eines der innovativsten Projekte in der Kategorie „Technologie“ ausgezeichnet. Die Zeitschrift erscheint jährlich und erreicht ein globales Publikum. Dieses Jahr wird das Magazin auf der European Utility Week in Paris am 12. November vorgestellt. Die Zeitschrift präsentiert branchenspezifische Projekte und Führungskräfte, die die zukünftigen Strom- und Energiemärkte gestalten.

Über das europäische Förderprojekt EU-SysFlex

EU-SysFlex ist ein Innovationsprojekt, das von der Europäischen Kommission gefördert wird. innogy und MITNETZ STROM sind im Rahmen des EU-SysFlex-Projekts für den deutschen Demonstrator verantwortlich. Dieser zeigt, wie Erneuerbaren Energien Anlagen, die im Hochspannungsnetz angeschlossen sind, Flexibilitäten bereitstellen können, um Netzengpässe und Spannungsprobleme im Höchstspannungsnetz zu lösen.

Die Zeitschrift hebt besonders die Innovationen des deutschen Demonstrators hervor. Diese liegt in der Integration von Erneuerbaren Energiequellen in das Engpassmanagement durch einen neuen, koordinierten Prozess und in der Entwicklung eines automatisierten Tools zur Spannungsregelung und für das Blindleistungsmanagement. Darüber hinaus werden neue und verbesserte Prognosen auf Basis künstlicher Intelligenz integriert. Dieser innovative Prozess ist so vorher noch nie real getestet worden und ist entscheidend für einen sicheren und kostengünstigen Netzbetrieb bei einem hohen Anteil Erneuerbaren Energien im System.

Freude bei MITNETZ STROM

„Wir sind stolz, dass wir in den vergangenen Monaten solch eine Entwicklung geschafft haben. Der deutsche Demonstrator hat sich als wichtiger Bestandteil des Dekarbonisierungsplans der Europäischen Union erwiesen. Die Auszeichnung, als eines der innovativsten Projekte weltweit zu gelten, würdigt dies einmal mehr“, sagt Jens Schwedler, Projektleiter bei der MITNETZ STROM in den ersten zwei Jahren Projektlaufzeit. In Zusammenarbeit mit innogy kümmern sich drei Mitarbeiter von MITNETZ STROM um die Entwicklung. Hauptziel war, eine hohe Versorgungszuverlässigkeit mit einem hohen Anteil Erneuerbarer Energien zu gewährleisten. „Dabei mussten wir Fragen zur Software, Verknüpfung zur Netzleitstelle, rechtliche Fragen, Datensicherheit und vieles mehr klären“, so Schwedler.
 
Seit September 2019 bereitet Maik Staudt von der MITNETZ STROM als neuer Projektleiter nun die vollständige Inbetriebnahme des Demonstrators vor, um im Jahr 2020 den einjährigen Feldtest starten zu können. „Die Herausforderung liegt nun auch gerade darin, den neuen gesetzlichen Anforderung zum Redispatch aus der Novelle des Netzausbaubeschleunigungsgesetzes (NABEG 2.0)  auch im Projekt gerecht zu werden und den Weg vom Demonstrator zum Produktivsystem zu ermöglichen“ resümiert Maik Staudt.

Projektvorstellung in einem Video



Weitere Informationen

> Internetseite des Projekts EU-SysFlex
> Internetseite des Magazins
> Weitere Informationen zum Projekt