Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

News

Fachtagung ARGE OST 2017

ARGE-Ost 2017

Ein neuer Meilenstein in der Energiewende

Verteilnetzbetreiber halten den gemeinsamen Austausch für das Gelingen der Energiewende zwingend notwendig. Am 7. September 2017 fand deshalb in Leipzig die Fachtagung ARGE OST statt. Zirka 130 Teilnehmer, darunter hochrangige Fachleute der Verteilnetzbetreiber der Arbeitsgemeinschaft Ost (ARGE OST), Vertreter aus Politik, Bundesnetzagentur und Stadtwerken folgten der Einladung von ARGE OST und BDEW veranstaltet. Auch zahlreiche Vertreter der Übertragungsnetzbetreiber waren Gast und folgten dem Thema - Lösungen für die Energiewende im Verteilnetz. Der Präsident des BDEW, Johannes Kempmann, eröffnete die Tagung, die einen wichtigen Brückenschlag zwischen Praxis und deutschlandweiter Arbeit darstellt.

„Uns ist es wichtig, unsere konkreten Lösungen vorzustellen, und dann mit anderen Unternehmen im BDEW eine deutschlandweite Standardisierung zu schaffen. Die Veränderungen im Energiesystem können wir nur gemeinsam meistern“, sagt Dr. Adolf Schweer, technischer Geschäftsführer der MITNETZ STROM. Dabei wurden unter anderem die aktuellen Erfahrungen und praktischen Lösungen der Verteilnetzbetreiber besprochen, die Arbeitsweisen der ARGE OST sowie neue Studien vorgestellt. So wurde zum Beispiel der Netzausbauplan im Hochspannungsnetz der Verteilnetzbetreiber ARGE OST 2017 vorgestellt. Ein weiteres Schwerpunktthema war die Sektorkopplung. So ist diese nach derzeitigem Erkenntnisstand die einzige Möglichkeit, die Herausforderungen für die erfolgreiche Transformation des Energiesystems zu bewältigen. Weitere wichtige Themen waren e-mobility und die damit verbundenen Anforderungen an die Netze sowie notwendige Weiterentwicklungen des Rahmens für Engpassmanagement. Auch die Bundesnetzagentur war der Einladung von MITNETZ STROM gefolgt. Sie begrüßte, dass es mit der ARGE OST einen Zusammenschluss gibt, der die Veränderungen im Energiesystem gemeinsam lösen will und bereits erste Lösungen hervorgebracht hat. So gibt es für die Bundenetzagentur auch einen kompetenten Ansprechpartner aus dem großen Kreis der Verteilnetzbetreiber.  „Die jährliche Fachtagung etabliert sich als Plattform. Daran sieht man, dass wir gemeinsam an Lösungen für das Gelingen einer echten Energiewende arbeiten“, schließt Dr. Schweer ab.

ARGE OST

Die ARGE FNB Ost wurde von den Flächennetzbetreibern Ostdeutschlands in 2012 gegründet. Zu diesen gehören neben MITNETZ STROM, ENSO NETZ GmbH, Dresden, E.DIS Netz GmbH, Fürstenwalde/Spree, AvaconNetz GmbH, Helmstedt, TEN Thüringer Energienetze GmbH & Co. KG, Erfurt, WEMAG Netz GmbH, Schwerin, sowie die Netze Magdeburg GmbH. Gemeinsam verfolgen Sie das Ziel, die Energiewende unter der Prämisse eines effizienten Netzausbaus.zu ermöglichen In der Vergangenheit wurde das 10-Punkte-Programm, der 110-Kilovolt-Netzausbauplan 2013 und 2015 und Lösungen für Systemdienstleistungen erarbeitet. Inzwischen sind auch die Stromnetz Berlin und Stromnetz Hamburg Teil der ARGE. Die Arbeit der ARGE wird auch zunehmend in Politik und Verbänden wahrgenommen und beachtet.

Kategorien und Tags