Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

2019

Sechs Holzwürfel auf einer Zeitung bilden das Wort „Presse

MITNETZ STROM investiert 2019 rund 600.000 Euro in der Region Rochlitz

MITNETZ STROM verbessert die Qualität der Stromversorgung in Rochlitz und Umgebung. Der enviaM-Netzbetreiber plant, zirka 12 Baumaßnahmen im Mittel- und Niederspannungsnetz umzusetzen. Das Unternehmen investiert in 2019 rund 600.000 Euro. Schwerpunkte sind der Austausch von Freileitungen im Mittelspannungsnetz durch Erdkabel sowie die Modernisierung von Transformatorenstationen.

„In 2019 investieren wir vor allem in Rochlitz. Der altersbedingte Ersatz eines Mittelspannungskabels entlang den Straßen Wallgasse, Burgstraße, Rathausstraße und Schulberg ist eines unserer größten Baumaßnahmen. Dabei gewährleisten wir die Versorgungssicherheit für rund 1.250 Kunden“, sagt Jens-Uwe Schäfer, Leiter der Netzregion Südsachsen. Die Arbeiten beginnen im August und sollen bis November 2019 abgeschlossen sein. MITNETZ STROM investiert rund 97.000 Euro.

Weitere wichtige Baumaßnahmen der MITNETZ STROM in Rochlitz und Umgebung in 2019 sind:

Rochlitz, Weinberg:

  • Umfang: Verlegung von rund 490 Metern Niederspannungskabel zur Erschließung des Wohnungsbaustandortes Weinberg; Ersatzneubau einer Trafostation und Erdverkabelung einer vorhandenen Mittelspannungsfreileitung auf einer Länge von rund 300 Metern; Umbau der Trafostation „Gasthof“ in Noßwitz; Demontage der Altanlagen im Baufeld
  • Anlass: Erschließung Wohnungsbau sowie Erhöhung Versorgungssicherheit
  • Umsetzung: Juni bis September 2019
  • Kosten: rund 65.000 Euro

Königshain-Wiederau:

  • Umfang: Ersatz der vorhandenen Transformatorenstation durch eine moderne Kompaktstation im Bereich Rehbockswinkel; Verlegung von rund 800 Metern Mittelspannungskabel sowie von 200 Metern Niederspannungskabel; Demontage der Alttrafostation sowie der Mittelspannungsfreileitung auf einer Länge von rund 500 Metern
  • Anlass: Erhöhung der Versorgungssicherheit
  • Umsetzung: 2019 (abhängig von Genehmigungsverfahren)
  • Kosten: rund 92.000 Euro

Geringswald:

  • Umfang: Verlegung von rund 470 Metern Mittelspannungskabel entlang der Dresdener Straße, Langenaustraße und Kellerberg; Ersatz der Transformatorenstation „Gerikleidung“ im Bereich Kellerberg durch eine moderne Kompaktstation; Demontage der Altanlagen
  • Anlass: Erhöhung der Versorgungssicherheit und Netzoptimierung
  • Umsetzung: März bis Juli 2019
  • Kosten: rund 78.000 Euro

Für den reibungslosen Netzbetrieb im Landkreis Mittelsachsen sind die Mitarbeiter an den Standorten Mittweida, Freiberg und Mockritz zuständig. Das Stromnetz der MITNETZ STROM in Mittelsachsen hat eine Länge von rund 8.700 Kilometern.

Pressekontakt

Evelyn Zaruba
Pressesprecherin
Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH
T 0371 482-1748
E Evelyn.Zaruba@mitnetz-strom.de
I www.mitnetz-strom.de

Hintergrund

Die Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH (MITNETZ STROM) mit Sitz in Kabelsketal ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM). Als größter regionaler Verteilnetzbetreiber in Ostdeutschland ist MITNETZ STROM unter anderem für Planung, Betrieb und Vermarktung des enviaM-Stromnetzes verantwortlich. Das durch die MITNETZ STROM betreute Stromverteilnetz hat eine Länge von rund 74.000 Kilometern und erstreckt sich über Teile der Bundesländer Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.