Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Blog

SNAP: Vereinfachter Netzzugang für EE-Stromerzeuger

Zwei Windräder auf einem Feld, auf das der Schatten eines weiteren Windrades fällt
Die Zielstellung der Bundesregierung ist ambitioniert: bis zum Jahr 2030 sollen in Deutschland 65 Prozent der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien stammen. Dies ist ein wichtiger Baustein, um die Klimaschutzziele erreichen. Um den Ausbau wie gewünscht zu beschleunigen, geht MITNETZ STROM geht in vielerlei Hinsicht mit positivem Beispiel voran und engagiert sich unter anderem in verschiedensten Forschungsprojekten rund um die Energiewende. Gleichzeitig entwickelt der Verteilnetzbetreiber Lösungen, um Stromerzeugern aus erneuerbaren Energien den Zugang zum Stromnetz weiter zu erleichtern.

SNAP  -  Schnelle Netzanschluss-Prüfung in Echtzeit 

Bereits im Februar 2020 hatte MITNETZ STROM den Anfrageprozess für Einspeiser ab 135 Kilowatt deutlich vereinfacht (siehe Blogartikel) und die Schnelle Netzanschlussprüfung (SNAP) in der ersten Ausbaustufe eingeführt. Neu war, dass es keiner Detailplanung der Anlage mehr bedurfte, sondern nur der Angabe der Einspeiseadresse und der gewünschten Anschlussleistung. Dafür waren nur noch wenige Klicks notwendig und MITNETZ STROM hat dann binnen 5 Werktagen geprüft, wo im Netz die gewünschte Anschlussleistung eingespeist werden konnte. 

SNAP LOGO

Zweite Ausbaustufe: Netzanschluss-Prüfung nun in Echtzeit 

In der zweiten Ausbaustufe ist es den Anlagenbetreibern nun noch bequemer und schneller möglich, online abzufragen, wo sie die gewünschte Leistung anschließen können. Sie erhalten jetzt sofort eine Rückmeldung. Zusätzlich ist ein Gesamtüberblick über freie Kapazitäten für Netzanschlüsse im Netzgebiet verfügbar. Hier hat das Unternehmen aktuell bundesweit ein Alleinstellungsmerkmal.

snap2-1

Einfache Bedienung, schnelle Auskunft

Der weiterentwickelte Onlineervice ist rund um die Uhr erreichbar und die Nutzung sehr unkompliziert. Die Anlagenbetreiber müssen auf der Internetseite unter mitnetz-strom.de/snap lediglich ihre Einspeiseadresse oder alternativ den Einspeiseort und die gewünschte Einspeiseleistung angeben und schon kann es nach wenigen Klicks losgehen. Der Einspeiseort kann auch komfortabel über einen Picker auf der Karte ausgewählt werden.  Die Interessenten erhalten umgehend eine Information, ob und wo die angeforderte Einspeiseleistung angeschlossen werden kann.

snap2-2
  
Kunden an Entwicklung beteiligt 

MITNETZ STROM gehört zu den ersten Verteilnetzbetreibern in Deutschland, die einen solchen Kundenservice flächendeckend für das gesamte Netzgebiet in Echtzeit anbieten. Er richtet sich an alle Betreiber, die den Bau einer Erzeugungsanlage für erneuerbare Energien mit mehr als 135 Kilowatt planen. Die neue digitale Dienstleistung, die das Unternehmen gemeinsam mit Kunden selbst entwickelt hat, leistet einen wichtigen Beitrag, um die reibungslose Stromeinspeisung aus erneuerbaren Energien im Netzgebiet sicherzustellen. Die Zahl der Anlagen ist hier seit Beginn der Energiewende auf rund 48.000 gestiegen.

Jörg Stechert

„Mit unserer Neuentwicklung treiben wir die Digitalisierung unserer Netzprozesse weiter voran. Die Automatisierung vereinfacht die Netzanschluss-Prüfung deutlich. Die Anlagenbetreiber müssen nicht wie im Bundesdurchschnitt üblich fünf bis zehn Wochen auf eine Auskunft warten, sondern erhalten in Sekundenschnelle eine Rückmeldung.  Dies ist ein enormer Fortschritt, von dem Anlagenbetreiber und Netzbetreiber gleichermaßen profitieren“, freut sich Dr. Adolf Schweer, technischer Geschäftsführer von MITNETZ STROM.

Der neue Onlineservice wird in den nächsten Wochen noch weiter für die Anschlusskunden optimiert werden, Neuigkeiten werden dann wieder an dieser Stelle bekannt gegeben.

> zum Onlineservice SNAP


karriere-iconMöchten Sie auch Teil von MITNETZ STROM werden und die Energiewende mitgestalten? Starten Sie jetzt Ihren Karriere-Turbo und bewerben Sie sich auf unsere Stellen. Wir freuen uns auf Sie! 

> Aktuelle Stellen von MITNETZ STROM